Geschichte

Der X OVER RIDE findet nun mehr seit 2004 statt und kann auf eine aufregende Geschichte zurückblicken. Was 2004 mit einem kleinen Freeride Cross Event über Langwied gestartet ist, entwickelte sich zu einem alljährlichen Saisonshighlight mit Wettkämpfen im Bereich Freeride, Slopestyle und Pipe für Skifahrer und Snowboarder.

Mit dem ersten X OVER RIDE 2004 hat auch das Thema Freeride am Kitzsteinhorn Einzug gehalten und über die nächsten Jahre wurde konsequent an der Angebotsentwicklung gearbeitet. Die 5 Freeriderouten, die Lawinen Info Base oder das permanente installierte Lawinensuchfeld sind mittlerweile am Kitzsteinhorn nicht mehr wegzudenken.

Der Gletscher in der Region Zell am See-Kaprun gilt nicht umsonst als eines der beliebtesten Freerideresorts der Alpen. Die zuverlässigen Schneeverhältnisse  und die umfangreichen Vielfalt an Off-piste-Varianten mit fantastische Cliff Drops, weiten Powderfelder und unverspurte machen das Kitzsteinhorn zum ideale Spot für einen Big Mountain Event wie den X OVER RIDE.


Ganz nach dem Motto “back to the roots” gab es 2012 den X OVER RIDE erstmals als Big Mountain Freeride Contest, im Rahmen der Freeride World Qualifier Tour.

Zum sechsten Mal wird der X OVER RIDE heuer als 3-Stern Qualifier ausgetragen und gehört damit zur Top Riege der Qualifier in Österreich.

 


  • X-OVERRIDE
  • X-OVERRIDE
  • X-OVERRIDE
  • X-OVERRIDE